Wanted!
lila_rose_sm.jpg (hli.at) Wer nach modernen Helden und Heldinnen sucht - hier ist eine: Lila Rose.

Mit 15 startete sie die Prolife-Bewegung Live Action. Mit 18 drehte sie ihr erstes Undercover-Video in einer Abtreibungsfiliale des US-Abtreibungsriesen Planned Parenthood (deutscher Ableger: pro familia). Seidem folgte Video auf Video. Und jedes Video dokumentiert den alltäglichen Horror: Planned Parenthood deckt den Mißbrauch an 13jährigen Teenagern, Planned Parenthood deckt die Vergewaltiger und Zuhälter von jungen Mädchen, Planned Parenthood steht brutal auf der Seite der Täter.


lila_rose.jpgLila Rose ließ sich nicht beirren. Da Planned Parenthood seine finanziellen Felle fortschwimmen sah, drohte der Abtreiberkonzern, gerichtlich gegen Lila vorzugehen. In den Abtreibungsfilialen von Planned Parenthood hängt das Bild von Lila Rose - sie ist "wanted", sie gilt als die große Übeltäterin. Denn Lila Rose hat sichtbar gemacht, was hinter verschlossenen Türen passiert: Wie mit kriminellen Machenschaften Mädchen und Frauen rücksichtslos ausgebeutet werden. Und das Ganze läuft unter dem Stichwort: Gesundheitsfürsorge.

Glenn Beck hat Lila Rose interviewt (ab 20:33 min). Er selbst, der in seiner Sendung das rassistische und nazistische Gedankengut von Planned Parenthood aufdeckt, zählt Lila zu den mutigsten Menschen, die er kennt. Und in der Tat, mit ihren heute 22 Jahren ist diese attraktive junge Frau eine Heldin. Sie steht da, wo jeder Staatsbürger stehen sollte: auf der Seite der Opfer.



Hier das Video: